Marathon laufen – die ersten 10 Kilometer

Ich hatte mir im Vorfeld in den Kopf gesetzt, die „original“ Marathon Strecke laufen zu wollen, während ich hier in Griechenland weile.
Um den inneren Schweinehund zu bekämpfen, um die Willenskraft zu stärken, um…. ?
Heute war es so weit. Zwischen 15 und 18 Uhr ist hier Mittagspause und wir können nicht proben, daher liess ich mich nach Marathon zum Stadion chauffieren und machte mich untrainiert, wie ich bin auf den Weg.

MArathon start15:26 lief ich mit geiler Mucke auf den Ohren  los, ging mal ein Stück, und lief wieder.

KM1

Den zweiten Kilometer lief ich ununterbrochen.

15:43 kam ich am Schild an. Schon etwas aus der Puste.

Bei Kilometer 4 wollte ich die nächste Zwischenzeit nehmen, aber das verdammte Schild kam und kam nicht. Ich dachte schon, mein Zwischenziel nicht erreichen zu können, bis um 16:06 am Wegesrand endlich ein Schild auftauchte: KM 7! 40 Minuten…

Damit war klar, es wird nun durchgezogen.

KM10

70 Minuten habe ich gebraucht. Von da aus waren es noch ca. 1,5 KM bis zur Basisstation, unterbrochen von einem Spontan-Dip im Meer, das die doch ein wenig wundgelaufenen Schenkel durch reizendes Brennen offenlegte. Geiel!

In den kommenden Tagen werde ich die nächste Etappe in Angriff nehmen, aber jetzt wird erstmal für den Gig in der Tiki Bar in Athen am Dienstag geprobt.

 

Was meinst Du dazu? Schiess los!