HipHop Olympics 2014 in der Aerosol Arena in Magdeburg

Letztes Jahr in der Aerosol-Arena​ in Magdeburg.
Nach einer desaströsen Nacht in Braunschweig, auf deren Einzelheiten ich hier aus Selbstschutz nicht weiter eingehen sollte, ging die Reise weiter nach Magdeburg, um dort mein Crowdfunding Goodie auszuliefern, denn DJ Taip hatte dort einen Solo-Gig gebucht.

Kaiserwetter vertrieb meine Katerstimmung, das weitläufige Ex-Industrie-Gelände wusste zu begeistern, die Farben waren im freien Fluss.

Ich habe es dann doch mit einem Konterbier versucht, und sprang schon kurz nach meiner Ankunft auf die Laderampe, eh Open Air Bühne meinte ich.

Zitat: Ist das Bier zu gross, ist der Durst zu klein.

Ein Freestyle-lastiges Set kreierte ich mit meinem Looper, hier im Film benutze ich grad ungefragt eine Wiener Melange von Saiko von der Stiege44. Servas!

Wenn in Magdeburg , dann Aerosol Arena besuchen. Imposant!

I drink a Schluck on your Wohl!
Wunderbarer Platz. Let’s do it again some Time!

Andrea Strohmaier zum 5. Mal Deutsche Meisterin im Boxen

2012 haben meine guten Freunde von GEPPEBBA in Zusammenarbeit mit Beatbox Eliot eine weitere Denim-Krachlederne herausgebracht. Die Oipnglügg Waldmann!

Dazu wurde ein Werbetrailer gedreht mit Andrea Strohmaier und Gepetto in den Hauptrollen. Ich durfte als Statist herhalten und mit Eliot die Musik zum Clip beisteuern.

Nun hat Andrea grad erst wieder bewiesen, wer der Boss im Ring ist.

Herzlichen Glückwunsch!

Bremer Dreierpack

Im Juli lockt die Breminale erneut Menschen aller Couleur auf die Wiesen am Bremer Weserdeich.
Seit wenigen Jahren gibt es dort die sehr alternativ gestalteten DreiMeterBretter. Was das genau ist, möchte man nicht in Worte fassen, sondern dazu einladen, es selbst auf sich wirken zu lassen.
In den letzten zwei Jahren habe ich jeweils 4-5 Tage mit der Crew am Deich verbracht und in diesem Jahr traf ich mich mit den beiden Haupttriebfedern auf einen Kaffee im Kukoon in der Neustadt zum Gedankenaustausch. Furchtbar fruchtbar.

IMG_6098-0.JPG
Danach ging es nach Finndorf in die Plantage zu Graffiti King WOW123 zum Stylecheck.

IMG_6100-0.JPG

IMG_6099-0.JPG
Und zum Tagesabschluss wird im ehemaligen Freakcave noch schön einer rausgegrooved. Im Trio, wie es sich für einen Dreierpack gehört.

IMG_6101.JPG

IMG_6102.JPG

#bremenlebt – Die Nachschau

Am 8.5.2015 rief das Kulturschutzgebiet Viertel zum Fest(evil) Das Viertel lebt auf. 3000 Künstler in 700 Bars und Clubs.
In der Lila Eule ging es für mich um 20:30 los. Der Laden füllte sich rasant , mein Looper ebenso. Die Stimmung war: “an”.
Kinder! in der ersten Reihe. Ein bisher ungesehenes Bild in diesem Keller der Sünde.

Ich habe ein paar Fotos von der Märkischen Zeitung verlinkt, hier findest Du deren Bericht

Foto von Faltermann

Draussen ging schon bald nichts mehr…

Ich bin dann samt “Crew” zum nächsten Gig in den Schuhladen “Glückstreter” geschlendert, wo Bremen NEXT ihre Station eingerichtet hatten.

Videobeweis 1 für Facebooker

Videobeweis 2 für Facebooker

Dreimal ist Bremer Recht, daher ging es durch die Menge zur Schauburg wo Bintouition grad auf der Bühne standen. Dazu wurde ich von zwei alten Haudegen der Bremer Musikszene eingeladen, mit denen ich vor knapp zwanzig Jahren schon mal gespielt durfte. Die Frontfrau Bintou Schmill ist auch durch ihre schlagenden Argumenteals Europameisterin im Boxring bekannt .

Auch dort wurde eine neue Spontanversion von #bremenlebt angestimmt.

Zurück im Getümmel lockte ein kurzer Blick in die Friese, bevor die schweren Equipment und Bauchladentaschen bei der Lila Eule abegestellt wurden. Dort traf ich erneut auf meinen Weggefährten Flomega, der selbst auch in der Eule aufgespielt hatte. Ohne The Ruffcats, dafür mit DJ Stylewarz.

Die steile Warze musste etwas später auch nochmal ran und die Party rocken, auf bitten einer der Barkräfte hab ich dann auch noch mal zu später Stunde ins Mikrofon gebrüllt. Ich hoffe es hat geholfen.

 

Ich bin ein Entertainment-Rap Elemtarteilchen – laut BR-Puls-Redaktion

Bildschirmfoto 2015-05-11 um 16.23.40Laut BR-Puls Redaktion zähle ich zu den Entertainment Rappern.
Schön, wenn man sich als Künstler verstanden fühlen kann und das Gesamtwerk beim Rezipienten an den richtigen Synapsen gekitzelt hat. Wirklich ein tiefschürfendes Feeling von Accomplishment.

Lustige Zusammenstellung, wenn auch es verschiedenste Fehlzuordnungen gibt.

Aber studiere selbst diesen Chemiebaukasten:

http://story.br.de/hiphop-periodensystem/#/chapter/1/page/2

 

Peng Academy – Loop Labor in Jena

Der Peng Uin hat zum wiederholten Male nach Jena gerufen, ich musste dem Folge leisten. Die Peng Academy ging in die nächste Runde.  Ein neuer Ort sollte bespielt werden: die alte Trafo Station am Rande des Damenviertels.

Im Vorfeld war nicht klar, welche Interessen die Teilnehmenden mitbringen würden, daher schleppte ich einiges an Material nach Jena, um für alle Fälle gerüstet zu sein.

Somit gab es schon an Tag 1 leckeren Kabelsalat zu bestaunen.
Zwei junge Damen brachten ihre Saiteninstrumente mit ins Spiel und schon nahmen wir mit Hilfe feiner Audio Technica Mikrofone in meinem Cubase Programm den tollen Sound der Trafostation auf, um daraus einen Track zu basteln.

Hier ein paar schöne Bilder von den drei Tagen. Schön, weil Tina Peißker die gemacht hat.

#bremenlebt Uuups! Bremen hat sich abgeschafft…

Es hat mich zwar niemand nominiert, aber in Sachen Heimatstadt habe ich glaube ich noch ein Wörtchen mitzureden.

Es sind sogar drei Strophen geworden… und ein Song samt Chorus und Bridge!

Am 8.5. spiele ich in Bremen auf dem #bremenlebt Festival. Wo darf ich nicht verraten, sonst sagen die noch ich hätte einen violetten Vogel im Haus gelagert….

Songtext:

Bremen hat sich abgeschafft

Text + Musik: Immo Wischhusen

Vers 1:

Wunschdenken, Utopien , Träumereien
Leben braucht Freiräume, doch wo sollen die Räume sein?
Dort wo jetzt noch Spielwiese ist sollen bald Zäune sein.
Rechnet Ihr bei dem ganzen ich und mir auch wir und euch mit ein?

Es geht um besoffene Brüller in Bremer Breitengraden
und generverte Nachbarn, die den lästigen Lärm leid waren. Kann man auch verstehen, besonders wenn man will,
doch wenn sich niemand mehr bewegt, dann steht die Welt still.

Das Miteinander leidet unter Einzelgängern.
Wo soll die Meute bleiben? Daheim vor dem Weltempfänger? Und falls Du mich fragst, besonders als Sänger,
ist es im Club desto geiler, je enger.

Eins ist sicher: junge Menschen wollen dancen,
Wirte wollen bewirten, daran hängen Existenzen.
Die einen haben ne Super Nacht, die andern haben sie satt: Herzlich Willkommen in der kultur-freien Hansestadt

Chorus:

HB! Bremen lebt! nur so lange ich meine Ruhe hab Bremen lebt! Doch es brodelt in der Nachbarschaft Bremen überlebt! durch junge kreative Kraft HB – Bremen schläft ! uups! Bremen hat sich abgeschafft.

Vers 2:

Na dann gute Nacht! Da wo Kultur nen grossen Bogen macht,
das Dorf an der Weser träumt weiter vom Grossstadtflavour.
Die Sache dreht sich um Lebensqualität
und um das, was man unter diesem Begriff versteht .

Das ist wohl Auslegungssache oder Auslegeware,
nur es unter den Teppich zu kehren wäre schade.
Der Ostertorsteinweg ist nicht der beste Bettvorleger, doch ein Tummelplatz für geile Girls und Schürzenjäger.

Bei Abenteuerlustigen regiert die Langeweile.
Was bleibt sonst übrig? Die megageile Party Meile?
Ab ins Umland in die Spass Fabrik?
Lieber ins Bermudadreieck solange es die Bars noch gibt.

Der Herr der Rembertiringe schärft die Klinge,
das Viertel wird endgültig vom Nachtleben abgeschnitten.
Das Abschiedslied, das ich hier davon singe
langweilt tierisch, ich bin selbst grad dabei mal eben einzunicken.

Schlaf Nachbar schlaf! In Bremen geht nichts ab.
Die Party steigt im Randbezirk, damit keiner Deine Ruhe stört. Schlaf Nachbar schlaf! Wer feiert wird bestraft.
Samt Anwalt schnell zum Ordnungsamt,
per Strafbescheid hat es sich ausgetanzt.

Vers 3:

Wer seine pünktliche Nachtruhe braucht,
zieht im Idealfall zeitig aus der pulsierenden City raus.
Sucht sich die Ruhe, dort wo man sie finden kann
und stellt sich samt Ego erstmal hinten an.

Man hört der Sielwall lebt von seiner Vielfalt,
typische Viertelbewohner? Die werden nie alt!
Die Neustadt entwickelt dasselbe Problem:
von den offenen Türen sind nur noch die Wände zu sehen.

Das Problem ist hausgemacht, denn da wird Bier getrunken
und auch mal laut gelacht: Wer hat sich das ausgedacht?
Wer hats ins Viertel rein nur nicht rechtzeitig wieder rausgeschafft. und daraufhin einen Elefanten aus dieser Maus gemacht!

Es ist klar, das unerwünschter Lärm nervt.
Doch warum zieht man dann eigentlich hier her?
Der nächtliche Ruf der Eule wird seit Generationen vererbt. Die wollen früh in die Federn, doch nun werden sie geteert.

Angeblich gibt es Anwohner die lieber dösen,
anstatt ihren Teil dieses Luxusproblems zu lösen.
Ich sag einfach umziehen ohne sich zu entblössen, als Zeichen wahrer Größe eine neu entwickelte Wohnung auf den toten Höfen.

Hostwechsel ! Lange Geschichte….

…. Was eine Story… Don’t worry… I’ll be back. Die Inhalte auch.

Flowin IMMO Live in Äction:

24.4.         Kiel                 Schaubude         20h

1.5.         Berlin                 MyFest Soulfood Bühne         19h

3.-6.5.         Jena                 Peng Academy – Loop Labor

8.5.         Bremen        Streng geheim ! (Purple Uhu!) #bremenlebt

9.5.         Bremen        Noch geheimer… hinterm Güterbahnhof…

30.5.      Heidelberg      Spring Games

24.6.      noch geheim….

11.7.      auch noch heimgegangen

Musik kaufen?  überall und hier: Bandcamp

Meinung geigen und oder Auftritt buchen?
schreibe an : flowinimmo – ät – flowinimmo -punkt- de

Fratzenbook?

Das Artistische Archiv

%d Bloggern gefällt das: