Grenzenlose Freiheit – Manches Mal

Manches Mal

Manches Mal schau ich mir die Welt an,
zumindest das, was ich von ihr seh.
Wuenschte mir, ich naehme die Zeit und sie haelt an,
doch sie laeuft mir weg und das tut weh.

Je genauer ich mir diesen miesen Schiet anseh,
erkenn ich was mir: es ist Vitamin B.
Wir alle haetten gerne vier Blaetter am Klee,
jeder seines Glueckes Schmied, doch wir warten ab und trinken Tee.
Zieht der zu lang wird er bitter und eklig.
Ich beweg mich durch den Beat und werde fitter denn je,
denn je oefter man uebt zu tun was man liebt,
sowie liebt was man tut, gehts einem gut, doch :

Manches Mal schau ich mir die Welt an,
zumindest das, was ich von ihr seh.
Wuenschte mir, ich naehme die Zeit und sie haelt an,
doch sie laeuft mir weg und das tut weh.

Weil ich nicht Rot sehen will, seh ich halt Schwarz!
Krieg auch kein gruenes Licht durch Rauch vom Harz!
Nichts mehr ist Rosa, ich bade im Blues.
Wuerd gerne abfahren, doch bin grad zu Fuss.

Manches Mal schau ich mir die Welt an,
zumindest das, was ich von ihr seh.
Wuenschte mir, ich naehme die Zeit und sie haelt an,
doch sie laeuft mir weg und das tut weh.

Die Zeit reist an mir vorbei. Die Zeit rast an mir vorbei.
Die Zeit reist an Dir vorbei. Die Zeit rast an Dir vorbei.

Manches Mal weisst Du manches mal ist alles ganz egal .

Was meinst Du dazu? Schiess los!