F.A.B. – Freaks – Die Maxi


 

Schon lange vergriffen, die erste Maxi von F.A.B. mit Remix von Marius No.1. „Oh welch ein Zufall, das bin ich nämlich auch“ landete als Cut auf EinsZwos Ich so er so.
Es war ein unheimlich erhebendes Gefühl die erste eigene Scheibe anzufassen und aufzulegen. Die Nordseite war das erste Erlebnis, aber diese Maxi war unsere erste komplett eigene.
DJ Marius No.1 hatte übrigens aus freien Stücken Spax Rap um 4 Zeilen verkürzt, weil er ihm zu lang war. Das blieb dann auch so. Die 4 extra Zeilen sind somit nur auf der Album Version zu finden.
Auf der originalen Freaks-Nordseite Version war ursprünglich Ma zu Gast, in der Zeit der Album Produktion hatten wir aber grade kaum Kontakt und irgendetwas stand wie ein alter Furz in der Luft, weswegen wir dann Spax als Gast mit draufnahmen und Ma weder auf der Maxi noch auf dem Album auftauchte. Die Sache mit Ma wurde dann nach Release wieder bereinigt.

Tracklist Hide Credits
A1 Marius No. 1 Freaks Remix 4:21
Featuring – Spax
Remix – DJ Marius No. 1
Scratches – DJ Marius No. 1

A2 Marius Breakfreaks 3:12
Remix – DJ Marius No. 1
Scratches – DJ Marius No. 1

A3 Marius Accapella 4:18
Featuring – Spax

B1 Sebel Refreaks 5:00
Remix – Sebel Kobs
Featuring – Spax
Producer – Sebel Kobs
Co-producer – DJ Pee, Immo
Scratches – DJ Pee

B2 Sebel Breakfreaks 1:46
Remix – Sebel Kobs
Producer – Sebel Kobs
Co-producer – DJ Pee, Immo
Scratches – DJ Pee

B3 Freaks (Instrumental) 5:15
Producer – DJ Pee
Drums – Immo

B4 DJ Futter 1:21
B5 Various Breakfreaks 2:52
Producer – Immo

Was meinst Du dazu? Schiess los!