Pinke Pinke – IMMO-009

Flowin IMMO ist seit 20 Jahren in der deutschsprachigen Musikszene aktiv, weit über die Grenzen der HipHop Szene hinaus. Seine Stilvielfalt und Widerspenstigkeit, wenn es um Schubladen geht, machten es ihm und seinem Publikum nicht einfach in Sachen Erwartunghaltung. Und warum sollte sich das nun ändern.

Sein kommendes Album bietet eine Vielfalt an Genres, die Instrumente hat Flowin IMMO fast ausschliesslich selbst live eingespielt.

Als ersten Vorboten des am 23.5.2014 erscheinenden Albums schickt Flowin IMMO die Single „Pinke Pinke“ ins Rennen. Pinke Pinke rockt und punkt los, dass es sich nicht gewaschen hat, die Synthie-Melodie verbreitet 8-bit Spielkonsolen Panik, die Scratches von DJ Robert Smith verraten den HipHop-Background.

Ähnlich wie sein Song „Das Gift“ der 2001 als Single und auf dem Album „Der Innere Kreis“ von Fader Gladiatior erschien, nimmt er sich den schnöden Mammon zur Brust.
Eine Bankenkrise jagd die nächste, Kriege werden aus finanziellen Interessen vom Zaun gebrochen, angesehene Grössen der Gesellschaft verlieren ihr Gesicht und werden als Steuersünder oder als korrupt überführt, die Schere zwischen Arm und Reich spreizt sich immer weiter, sprich Gründe unser Währungssystem in Frage zu stellen gibt es genug.

Ein weiterer Grund für diesen Auftakt ist das kürzlich erfolgreich beendete Crowdfunding Projekt auf www.startnext.de/flowinimmo , bei der Flowin IMMO mit Hilfe von knapp 500 Supportern das Startkapital für die Pressung und Promotion des schon fertigen Albums einsammeln konnte.

Es gibt ein Musikvideo,

sowie einen Track-by-Track-Film,

in dem Flowin IMMO anhand eines Berliner Beispiels den Song Pinke Pinke beleuchtet.
Hier nun der Songtext:

Pinke Pinke! Pinke Pinke! Pinke Pinke! Pinke Pinke!

Es gibt Tage, es gibt Nächte – Es gibt gute, es gibt schlechte
Es gibt rechte, es gibt linke – doch jeden lockt die flinke Pinke Pinke
Es gibt schlaue, es gibt dumme – es gibt laute, es gibt stumme
Es gibt gerade, es gibt krumme – doch keiner macht irgendwas für umme

Pinke Pinke! Pinke Pinke! Pinke Pinke! Pinke Pinke!

Es gibt große, es gibt kleine – es gibt Münzen, es gibt Scheine
Es gibt grobe, es gibt Feine – doch alle wollen es für sich alleine
Es gibt stolpern, es gibt Steine – es gibt Freunde, es gibt Feinde
Es gibt faire, es gibt dreiste – jedem das seine, doch mir das meiste

Pinke Pinke! Pinke Pinke! Pinke Pinke! Pinke Pinke!

Es gibt falsche es gibt echte – es gibt fiese es gibt gerechte
Es gibt neue es gibt alte – doch es gibt Sorgen für jede Falte
Es gibt Nuancen es gibt Devisen – es gibt Chancen und es gibt Krisen
Es gibt lächeln es gibt grinsen – doch es gibt Schulden und die bringen Zinsen

Pinke Pinke! Pinke Pinke! Pinke Pinke! Pinke Pinke!

Es gibt sone es gibt solche – es gibt Sitten es gibt Strolche
Es gibt Regeln es gibt Gesetze – doch alle jagen verlorene Schätze
Es gibt Arme es gibt Reiche – es gibt braune es gibt bleiche
Es gibt schwarze es gibt weisse – doch es ist und bleibt die gleiche Scheisse.

Pinke Pinke! Pinke Pinke! Pinke Pinke! Pinke Pinke!

Flowin IMMO, dessen kommendes Album „Geschlossene Gesellschaft“ innerhalb von nur 15 Tagen durch knapp 500 Supporter per Crowdfunding finanziert wurde, veröffentlicht mit „Pinke Pinke“ das erste Video als Premiere bei NOISEY:„Es gibt grade es gibt krumme, doch keiner macht irgendwas für umme!“ Das Video wurde in Weimar von Das Konglomerat gedreht. Während „Pinke Pinke“ am Freitag offiziell über Amazon,  iTunes & Co. als Singlepaket mit Remixen erscheint, kann jetzt auch schon ein Blick aufs offizielle Albumcover geworfen werden. Die Tour zum Album zusammen mit seiner neuen Band The Hoo wird im Mai durch ganz Deutschland führen.

 

„Geschlossene Gesellschaft“, das am 23.05.2014 über iMMONOPOL/recordJet/Soulfood erscheint, ist das vierte Soloalbum von Flowin IMMO, der vielen musikinteressierten Menschen zwischen 20 und 40 ein vager Begriff sein sollte. Anhand einer Mischung aus Punk, HipHop, Funk, Reggae, Dance, Soul, Blues und Postrock gewährt es einen Einblick in das Innerste von Manie und Depression, die Flowin IMMO im Laufe der Produktion am eigenen Leib und der eigenen Seele erlebt hat. Das ermöglicht ein Verständnis dieser Person, stellvertretend für viele Unverstandene in unserer Gesellschaft, die als anders abgetan werden. Hier lässt ein „anderer” seinen Ausblick auf die Welt vom Stapel, während er die Welt nicht mehr und die Welt ihn nicht mehr zu verstehen scheint.

FLOWIN IMMO – PINKE PINKE

Videopremiere: LINK

FLOWIN IMMO – GESCHLOSSENE GESELLSCHAFT

GENRE: Punk, HipHop, Funk, Reggae, Dance, Soul, Blues, Postrock
RELEASE DATE: 23.05.2014
LABEL: iMMONOPOL
VERTRIEB: recordJet / Soulfood
FORMAT: CD, Digital, Vinyl

WEBSITES

http://www.flowinimmo.de
http://www.facebook.com/flowinimmo
http://www.twitter.com/flowinimmo
http://www.youtube.com/flowinimmo

 SINGLE / VIDEO

Pinke Pinke
http://youtu.be/t7c9AuGykN8

SNIPPET

https://soundcloud.com/flowinimmo/album-snippet-geschlossene

 

TRACKLIST

01. Geschlossene Gesellschaft
02. Miteinander
03. Liebe Leute
04. Pinke Pinke
05. Bomben im Paradies
06. Karussell
07. Vulkan
08. So gut
09. Einsamkeit
10. Finsternis
11. In der Birne
12. Reue
13. Nebelschwaden
14. Irgendwann

 

INFO

Es ist Herbst 2009. Ein manischer Mensch verlässt sein Schiff (Berlin) und geht in der oberösterreichischen Einöde vor Anker, um sich zu beruhigen. So viele Worte gedacht, geflüstert, gesprochen und bis zur Heiserkeit geschrien, doch so wenig Verständnis für seine Sicht der Dinge. Der gefühlten Einsamkeit sollte nun die körperliche folgen. Als Eremitüberwintert er in einer Wohnung in einem alten Bauernhaus. Er meidet zwischenmenschliche Kontakte bis aufs nötigste und beschäftigt sich mit den mitgebrachten Instrumenten. Worte hat er keine mehr. Aber ein paar Melodien und Stimmungen, die er in den folgenden Monaten festhält. An denen er sich festhält, während die Manie ihn verlässt und seiner neuen Begleiterin Platz macht. Der Depression.

 

Dieser Mensch ist Immo Wischhusen. Musikalisch ist er als Flowin IMMO vielen musikinteressierten Menschen zwischen 20 und 40 ein vager Begriff. Viel mehr Menschen als denen, die auch eines seiner bisherigen Alben ihr eigen nennen, da er in den letzten 20 Jahren immer wieder wie ein fröhlicher Paradiesvogel durch die oft graue, grimmige deutschsprachige HipHop-Szene geflogen ist, und seine teils wilden Pirouetten bleibenden Eindruck hinterlassen haben. Auch verstörende Eindrücke und Fragezeichen. Diese Fragezeichen gilt es mit dem vorliegenden Album in Ausrufzeichen oder auch Ruhepunkte zu verwandeln.

 

Denn das Album gewährt Einblick in das Innerste von Manie und Depression, die Flowin IMMO im Laufe der Produktion am eigenen Leib und der eigenen Seele erlebt hat. Beziehungsweise hat er während dieses Zyklus diese Musik erschaffen, die sich im Nachhinein zu einem intensiven Erzählstrang zusammen flechten ließ. Das ermöglicht ein Verständnis dieser Person, stellvertretend für viele Unverstandene in unserer Gesellschaft, die als anders abgetan werden. Hier lässt ein „anderer“ seinen Ausblick auf die Welt vom Stapel, während er die Welt nicht mehr und die Welt ihn nicht mehr zu verstehen scheint.

 

„Geschlossene Gesellschaft“ ist eine Platte von einem HipHop-Musiker, der statt andere zu samplen, die Originale selbst live eingespielt hat. Auf den Spuren von z.B. Lenny Kravitz oder Peter Gabriel. „Geschlossene Gesellschaft“ setzt sich auf der einen Seite mit unserer globalen Gesellschaft auseinander, dem durch die globalisierte Wirtschaftselite konstant schwelenden Weltkrieg, dem für den „Rest“ der Welt verschlossenen „Reichtum“. Auf der anderen Seite geht der Blick nach innen. Die eigene Psyche und Seele als geschlossene Gesellschaft. Der Zwiespalt zwischen zwischenmenschlicher Verbundenheit und misanthropischer Zurückgezogenheit, grenzenloser Freiheit und absoluter Einsamkeit.

 

Weitere Hintergrundinformationen zur Geschichte von Flowin IMMO gibt es auf: http://www.startnext.de/FlowinIMMO

 

TOUR

Flowin IMMO solo shows:

16.04.  Illmenau @ bc-Studentencafé
01.05. Berlin @ myfest Soulfood Stage Oranienstr. 189
30.05. Braunschweig @ Brain Klub
31.05. Magdeburg @ Aerosol Arena

Flowin IMMO & The Hoo

06.05. Darmstadt – Goldene Krone

07.05. Köln – Blue Shell

10.05. Erfurt – Franz Mehlhose

13.05. Hamburg – Knust

23.05. Berlin – so36

Weitere Dates folgen

Was meinst Du dazu? Schiess los!